Urodynamik

Ein besonderer Schwerpunkt unserer Praxis ist die genaue Diagnostik und Therapie der weiblichen Harninkontinenz.

Die Harninkontinenz, also die sog. „Blasenschwäche“, ist ein weit verbreitetes Problem, über das aber leider nicht gern offen geredet wird – obwohl heute vielfältige Möglichkeiten zur Verfügung stehen, die Beschwerden abzustellen oder zumindest deutlich zu bessern.

Folgende Therapiemöglichkeiten können wir Ihnen anbieten:

  • konservative Therapie mit
    • Blasentraining
    • Beckenboden-Gymnastik
    • Elektrostimulation und Biofeedback = gezieltes Training zuhause nach entsprechender  Anleitung
    • Medikamenten
    • Pessarbehandlung
  • operative Therapie

Sind operative Eingriffe erforderlich überweisen wir sie gerne in entsprechend ausgestattete Krankenhausabteilungen.

Vor der Festlegung des Therapievorschlages erfolgt eine ausführliche Anmnese, eine gynäkologische Untersuchung, eine Beckenboden Sonografie, ein Urintest und wenn nötig zur weiteren Differenzierung eine urodynamische Untersuchung.